NETZGENOSSE | Endzeit, Grunge und CyberpunkCyberpunk & Postapokalyptiker

NETZGENOSSE On März - 24 - 2012

Eine neue Unbekannte. Warum? Eine ökologische Initiative aus den Staaten. Das ZeroHouse versorgt sich komplett selbst. Es gewinnt seine eigene saubere Energie, verfügt über eine Regenwasserzisterne und verarbeitet den entstandenen Müll. Und das alles automatisch und bei maximalem Komfort. Leider vermißt man auf der Seite genauere Erläuterungen zum Umgang mit dem Regenwasser, was die Wasseraufbereitung und das Abwasser betrifft, es werden verschiedenen Arten der Osmose (UV und Umkehr-Osmose (Osmose ist die einseitige Diffusion durch eine smipermeable Membran – gabs mal im Biounterricht – deshalb platzen Kirschen bei Regen)) erwähnt. Genau so wenig wird auf die Kompostierung des Mülls eingegangen, laut Aussage der Seite landet der komplette Müll im Kompost und muß alle 6 Monate entleert werden. Die Idee an sich ist ja gut und löblich, aber es fehlen, nach guter amerikanischer Manier, leider die Details.

Quelle: http://zerohouse.net

Categories: Ecovival

Hinterlasse einen Kommentar


+ 1 = 8

Featured Video